Literaturpreis der Burgenlandstiftung Theodor Kery


Neuer Preis – neues Projekt!

Die Burgenlandstiftung Theodor Kery vergab 2012 wieder eine Reihe von Förderpreisen für besondere Leistungen im Interesse des Burgenlandes und der Menschen, die hier leben. In der Sparte Literatur wurde unter anderem Wolfgang Millendorfers geplante Heimatroman-Seifenoper mit dem Arbeitstitel Bach Gedeih ausgezeichnet.

Im Rahmen der Preisverleihung durch Landeshauptmann Hans Niessl und Michael Gerbavsits, Präsident der Burgenlandstiftung Theodor Kery, fand die Jury in ihrer Laudatio höchst erfreuliche Worte …

"Wolfgang Millendorfer ist einer der interessantesten und unterhaltsamsten Literaten des Landes. Egal, ob er im Dialekt dichtet oder in der Hochsprache erzählt, immer ist er authentisch, humorvoll und einfallsreich. Millendorfer […] zählt bereits zu den arrivierten Schriftstellern des Burgenlandes und erhielt in der jüngsten Vergangenheit mehrere Preise und Stipendien."

Auch dafür möchte ich mich herzlich bedanken! Und – durch die Auszeichnung hochmotiviert – versprechen, dass ich auch dieses Projekt zu einem würdigen Ende bringen werde.

Ach ja – das Projekt: Vieles von dem, was sich da im fiktiven Dörfchen Bach Gedeih ereignet, ist ja noch geheim – oder hat sich dem Autor selbst noch nicht erschlossen. Nur eines kann man zum jetzigen Zeitpunkt sagen: Die Handlung entwickelt sich für die ebenso liebenswerten wie verrückten Dorfbewohner gerade in mehrere unangenehme Richtungen.

Glauben Sie mir – auch ich bin gespannt.

Aber wir werden sehen, wir werden sehen …

 

So machen wir das,

W.M.

 


« Zurück

Keine News in dieser Ansicht.

Impressum:

Wolfgang Millendorfer
Michael Koch Straße 20a/2/4
7210 Mattersburg
w.millendorfer@gmx.at