Burgenländischer Buchpreis 2018

2018-07-19T21:31:08+00:00 19.07.2018|

Der burgenländische Buchpreis wird 2018 zum vierten Mal in drei Sparten vergeben.
In der Sparte Belletristik nominiert und in allerbester Gesellschaft: Wolfgang Millendorfer mit dem aktuellen Roman Kein Platz in der Stadt sowie mit einem Beitrag in der von Katharina Tiwald herausgegebenen Anthologie Behaust. Menschen unter Dach im Burgenland!

Der burgenländische Buchpreis ist ein LeserInnen-Preis – von 3. bis 24. September 2018 kann in 15 ausgewählten Buchhandlungen und Bibliotheken im Burgenland abgestimmt werden. Für die Unterstützung bedanken wir Autoren und Autorinnen uns bereits jetzt.

Die Nominierungen in der Sparte Belletristik
Jürgen Bauer: Ein guter Mensch
Theodora Bauer: Chikago
Clemens Berger: Im Jahr des Panda
Wolfgang Millendorfer: Kein Platz in der Stadt
Petra Piuk: Toni und Moni
Franz Stangl: Kellergassentod
Katharina Tiwald: Behaust. Menschen unter Dach im Burgenland